„AUF EINEM KONZERT HAT MIR EIN TYP EINFACH AUF DEN ARSCH GEKLATSCHT.“

„WENIGER GEHALT, NUR WEIL ICH JÜNGER BIN, IST UNGERECHT.“

„DEN JOB HABE ICH NICHT BEKOMMEN, WEIL ICH EIN KOPFTUCH TRAGE.“

„ICH WERDE GEMOBBT, WEIL ICH EINE BEHINDERUNG HABE.“

„IN DEN CLUB WURDE ICH NICHT REINGELASSEN.“

„ICH WERDE ANGEPÖBELT, WENN ICH MIT MEINEM FREUND HÄNDCHEN HALTE.“

Diskriminierung erlebt? Jetzt #DarüberReden

Wir haben auch mit gehörlosen Menschen über Diskriminierung gesprochen!

#DarüberReden – Die Live-Events

Bei unseren Live-Events laden wir Menschen ein, die sich gegen Diskriminierung einsetzen. Wenn Du live dabei bist, kannst Du ihnen direkt Fragen stellen. Hier kannst Du dir anschauen, was bisher geschah.

#metwo-Initiator Ali Can über Rassismus

Sookee Quing und Tugba Tekkal über Sexismus

Max Braun, Leyla Erfani und Marek Fink über Mobbing

Tarik Tesfu und Jenny Renner über Homophobie

Diskriminierung erlebt? Jetzt #DarüberReden

#DarüberReden – Die Clips

Diskriminierung kann jede und jeden treffen. In unserer Videoreihe erzählen Menschen, wo sie diskriminiert werden und was sie sich für eine gerechtere Gesellschaft wünschen.

Wo wirst du im Alltag diskriminiert?

Wo erlebst du Rassismus im Alltag?

Zu jung? Zu alt? Wann wurdest du benachteiligt?

Wo kommst du nicht rein?

Wo wurdest du wegen deines Geschlechts diskriminiert?

Wo wirst du behindert?

Wo wurdest du wegen deiner sexuellen Orientierung diskriminiert?

Wo wurdest du wegen deines Glaubens diskriminiert?

Diskriminierung erlebt? Jetzt #DarüberReden

Diskriminierung ist verboten

In Deutschland gibt es ein Gesetz, das Dich vor Diskriminierung schützt: unabhängig davon, woher Du kommst, woran Du glaubst, wen Du liebst, wie alt Du bist und ob Du eine Behinderung hast. Nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz darf niemand im Job oder bei Alltagsgeschäften – z.B. beim Einkaufen, Ausgehen, oder der Wohnungssuche – wegen der folgenden Eigenschaften diskriminiert werden:

Alter

Behinderung

Rassismus

Religion & Weltanschauung

Geschlecht

Sexuelle Identität

Über #DarüberReden

In Deutschland gibt es ein Gesetz, das Dich vor Diskriminierung schützt – unabhängig davon, woher Du kommst, woran Du glaubst, wen Du liebst, wie alt Du bist und ob Du eine Behinderung hast.

Wir wissen auch: Die Realität sieht häufig anders aus. Um ein Bewusstsein für Diskriminierung zu schaffen, gibt es diese Aktion. Indem Du Deine Erfahrungen mit anderen teilst, hilfst Du, das Thema in der Öffentlichkeit präsenter zu machen.

Wenn Du selbst Diskriminierung erlebt hast, teile Deine Erfahrungen mit uns und anderen, indem Du den Hashtag #DarüberReden verwendest. Du kannst Dich auch an die Beratung in der Antidiskriminierungsstelle des Bundes oder eine Beratungsstelle in Deiner Nähe wenden. Lass’ uns darüber reden, wenn Du Diskriminierung erlebst. Nur so können wir sie beenden!

#DarüberReden ist eine Aktion der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.